Facharzt für Allgemeinmedizin, Akupunktur und Palliativmedizin

Wir bieten Ihnen
die
bestmögliche individuelle Behandlung.



Aktueller Hinweis zur Corona-Impfungen

Liebe   Patientinnen und Patienten, wir werden ab sofort (12.06.21) nur noch bei verbindlicher Anmeldung impfen (nur über e-Mail, nur mit Name, Alter Vorerkrankungen und Wunschimpfstoff) - das Abfragen über die erstellte Liste war leider zuletzt sehr mühsam (90% der dort gelisteten Patienten haben bereits eine Impfung bekommen und nicht abgesagt, sehr ärgerlich und wir werden diese Liste jetzt nicht mehr weiterführen). Ausserdem sind nun alle über 50-jährigen geimpft und somit kommen nur noch Risikopatienten (nach STIKO) an die Reihe.

Astra werde ich nicht mehr impfen, leider habe ich bei meinen Patienten schwere Nebenwirkungen erleben müssen.

Johnson&Johnson und Biontech werden aktuell noch geimpft, bei Interesse bitte immer angeben bzw. nochmals melden!

Ich werde keine Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahren impfen. Es gelten immer noch die Empfehlungen der STIKO (bis 50 Jahre nur bei Risikoerkrankungen) und ich kann mich der Stellungsnahme der KBV zu 100% anschliessen (siehe rechte Spalte).

Da nun ja eine grosse Zahl an Patienten leider nicht mehr aus präventionsmedizinischen Gründen (d.h. Verhinderung von schweren Verläufen bei COVID19-erkrankung), sondern aus anderen Gründen (anstehende Reise, "ich will meine Freiheit zurück") alle möglichen Kollegen zur Impfung aufsuchen, sehe ich keine Notwendigkeit die Impfungen in der Menge weiterzuführen.

Erkundigen sie sich bei den entsprecheden Ärzten (gibt es in Friedrichshafen jede Menge) oder melden sie sich im Kreisimpfzentrum an.

Bitte keine telefonische Anfragen bezüglich der Impfungen, das Telefon dient der Versorgung von kranken Patienten, die Rezepte und Behandlungen benötigen!


Stellenangebot

Wir suchen ab sofort eine(n) Medizinische(n) Fachangestellte(n), Vollzeit- oder Teilzeit. Falls die Qualifikation nicht vorliegt, aber zum Beispiel eine Ausbildung zum Krankenpfleger(in) oder Interesse an medizinischen Themen und organisatorische Fähigkeiten vorliegen, gerne auch bewerben. Am besten schriftlich oder e-mail praxis@weymayer.de. Bitte keine Anrufe.


Sprechzeiten

Wir stehen Ihnen persönlich zu folgenden Zeiten zur Verfügung:

Aufgrund    der aktuellen Coronavirus-Situation machen wir eine reine Terminsprechstunde, bitte vereinbaren hierzu einen Termin telefonisch oder über praxis@weymayer.de.

Auch Rezeptabholungen mit der Notwendigkeit die Versichertenkarte einzulesen sind nur mit    Vorbestellung und Terminvereinbarung möglich. Folgerezepte im gleichen  Quartal können dann über die grüne Box am Praxisabgang abgeholt werden (täglich morgens bis 10.45 Uhr und nachmittags zu den Sprechstundenzeiten).

Wir  untersuchen selbst unsere   Coronaverdachtsfälle in einer gesonderten  Sprechstunde, damit ist eine persönliche Einschätzung möglich! Wir  machen auch entsprechende Abstriche (bei akutem Verdacht) oder Blutuntersuchungen (als   Selbstzahlerleistung) zur Abschätzung einer  bereits stattgehabten Infektion (Immunitätsnachweis).


Aktuelle Sprechzeiten (ab 2021)

Montag 8-11 Uhr und 16-18 Uhr. Extra 11-12.30 Uhr Infektsprechstunde

Dienstag 8-11 Uhr. Extra 11-12.30 Uhr Infektsprechstunde

Mittwoch 9-11 Uhr und 16-19 Uhr. Extra 11-12 Uhr Infektsprechstunde

Donnerstag 7-11 Uhr. Extra 11-12 Uhr Infektsprechstunde

Freitag 8-11 Uhr und 13-15 Uhr. Extra 11-12 Uhr Infektsprechstunde

Telefonisch erreichen Sie uns unter 0754121034.

 


Online-Terminvereinbarung

Terminvereinbarung

Bitte nutzen unsere neue Funktion der Terminvereinbarung über Jameda. Danke.

Bitte beachten Sie, dass unsere telefonische Erreichbarkeit reduziert ist aufgrund von schon lange bestehendem Personalmangel.


Urlaubszeiten

21.06. bis 27.06.2021 eingeschränkte Sprechstundenzeiten

28.06. bis 04.07.2021 Urlaub

02.08. bis 22.08.2021 Urlaub

* * *

"Falsche Erwartungen geweckt"      

„Das ist alles andere als ein gutes Erwartungsmanagement. Es werden Versprechen gemacht, die die niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen mal wieder ausbaden müssen“, findet Dr. Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), deutliche Worte. „Und mehr Impfstoffe gibt es nicht. Und abgezweigt werden soll aber auch nichts, verkündet die Politik. Wie soll diese Quadratur des Kreises funktionieren?“, fragt der stellvertretende KBV-Vorstandsvorsitzende, Dr. Stephan Hofmeister. Die Kritik bezieht sich auf das, was die gestrige Runde von Kanzlerin und Ministerpräsidenten beschlossen hat: ein Impfangebot an Kinder und Jugendliche bereits ab 7. Juni – der Tag, an dem die Priorisierung bundesweit fallen soll.

Berlin, 28. Mai 2021 – „Nach den bisher vorliegenden Studiendaten haben gesunde Kinder und Jugendliche ein minimales Risiko für schwere Verläufe durch Erkrankungen mit SARS-CoV-2. Das individuelle Gefährdungspotenzial kann daher eine allgemeine Impfempfehlung schwierig machen, wenn es sehr niedrig ist. Somit ist die fehlende generelle Impfempfehlung der STIKO nachvollziehbar“, sagt Gassen.

„Und es darf nicht sein, dass die Frage, ob die Schule besucht werden kann, mit einer Impfentscheidung verknüpft wird“, führt Hofmeister aus. „Das Versagen der Bildungspolitiker, die Schulen auf eine Pandemie vorzubereiten, wofür sie lange genug Zeit hatten, kann nun nicht einfach übertüncht werden mit Massenimpfungen. Schon gar nicht dürfen Kinder und Jugendliche als große Verlierer der Pandemie jetzt zu Impfungen mit unklarem Nutzen für diese Gruppe gedrängt werden. Wenn sich alle Erwachsenen, für die die Impfung unbestritten sinnvoll ist, impfen lassen, sollte das für die Pandemiekontrolle völlig ausreichend sein“, kritisiert KBV-Chef Gassen.

Beide Vorstände zeigen sich tief besorgt darüber, dass ab 7. Juni nun erst recht mit einem Massenansturm auf die Praxen zu rechnen sei. „Es gibt nicht mehr und zusätzliche Impfstoffe. Und der Andrang in den Praxen ist ohnehin riesig. Bitte haben Sie Geduld und bedrängen Sie nicht die Ärzte und Ärztinnen und deren Teams, die medizinischen Fachangestellten!“, appellieren Gassen und Hofmeister.

* * *

Weitere Informationen

Spezielle   Themengebiete: Traditionelle Chinesische Medizin, Ayurveda, Meditation,  Schilddrüsenerkrankungen, Psychosomatik, Vorsorgeuntersuchungen,  Betreuung chronischer Krankheiten (im Rahmen des DMP) wie Asthma, COPD,  Diabetes mellitus Typ 2, Arterielle Hypertonie und Koronare  Herzkrankheit

Sie möchten sich gerne schnell und unkompliziert informieren?

Dann   sind Sie hier genau richtig. Auf unseren Seiten erhalten Sie nützliche   Informationen rund um unsere Praxis, unser Team sowie die Öffnungs- und  Sprechzeiten (angepasst zur aktuellen Coronavirus-Entwicklung).

Außerdem   halten wir nützliche Service-Angebote und Tipps rund um Ihre Gesundheit  (mit besonderen Hinweis zu Youtube-Videos) für Sie bereit. Schauen Sie  doch einfach selbst!

Und - wir möchten immer besser werden. Dazu  würden wir gerne wissen, was Sie von uns denken! Für Ihr Feedback zum  Aufbau und zur Benutzerfreundlichkeit unserer Internet-Seiten sind wir  Ihnen sehr dankbar. Kontaktieren Sie uns doch einfach per E-Mail:  praxis@weymayer.de

Bitte beachten Sie auch die aktuellen Datenschutzrichtlinien.